Blanvalet und Penhaligon: Das Fantasy-Programm im Herbst 2019

Blanvalet und Penhaligon setzen weiterhin auf noch junge Klassiker, auf Fortsetzungen und ein paar neuere Autoren und Titel. Schauen wir mal, was im Fantasy-Programm für Herbst 2019 und Anfang 2020 steckt.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Vorschau Frühjahrsprogramm 2019: Blanvalet und Penhaligon

Blanvalet und Penhaligon haben Fantasy-Leser zuletzt nicht unbedingt mit einem großen Angebot verwöhnt. Schauen wir mal, wie viel Neues im Frühjahrsprogramm 2019 steckt und wie viel Vergangenes.

Weiterlesen

Heyne: Fantasy im Frühjahrsprogramm 2019

Heyne setzt weiterhin stark auf Science-Ficiton, vor allem auf den viel gelobten und verkauften Cixin Liu. Unter den Fantasy-Titeln sticht ein neues Werk von Chris Wooding hervor. Doch ansonsten bleibt sich der Verlag treu und setzt bei Fantasy im Frühjahrsprogramm 2019 auf Breite, also auch auf Romantacy-Titel sowie Mystery.

Weiterlesen

10 Jahre als Fantasyblogger – ein kleiner Rückblick

10 Jahre als Fantasyblogger: Platz im Regal ist immer knapp.                                                 Foto: Jörn Käsebier

Wie die Zeit vergeht, wenn man bloggt. Zehn Jahre ist es her, dass „Der Fantasy-Weblog“ an den Start ging. Mehr als 350 Beiträge sind in dieser Zeit erschienen. Vor allem Buchvorstellungen, Interviews und Rezensionen. 10 Jahre als Fantasyblogger – Zeit für einen kleinen Rückblick.

Weiterlesen

Herbstvorschau 2018 von Knaur-Fantasy mit Stiefvater, Bardugo und Liu

Knaur_HE2018Wer einmal einen Bestseller gelandet hat, von dem veröffentlichen Verlage gern mehr. Denn die Chancen für einen weiteren Bestseller stehen schließlich gut. Knaur-Fantasy setzt daher vor allem auf bewährte Autoren wie Maggie Stiefvater und Leigh Bardugo, setzt glücklicherweise aber auch Reihen fort, die weniger erfolgreich waren. So die „Seidenkrieger-Trilogie“ von Ken Liu. Ein Blick in die Herbstvorschau 2018.

Weiterlesen

Heyne: Fantasy im Frühjahrsprogramm 2018

Heyne setzt derzeit vor allem auf Science-Ficiton, etwa mit Cixin Liu, Tal M. Klein und Michael Grumley. Doch im Frühjahrsprogramm spielt auch die Fantasy noch eine wichtige Rolle. Hier bedient Heyne in der Breite, also auch mit vielen Romantacy-Titeln oder Büchern, die früher einmal unter Mystery liefen. Fortsetzungen bestimmen dabei das Bild.

Weiterlesen