Mark Lawrence: Schattenkämpfer – Das dritte Buch des Ahnen

Mark Lawrence Schattenkämpfer Das dritte Buch des Ahnen

„Schattenkämpfer“ ist „Das dritte Buch des Ahnen“, mit dem Mark Lawrence seine Trilogie abschließt. Foto: Jörn Käsebier

Im Kloster zur süßen Gnade stehen die Abschlussprüfungen für Nona und ihre Freundinnen an. Nona muss in „Schattenkämpfer“ entscheiden, welche Farbe und damit welchen Weg sie wählen will. Viel Zeit bleibt ihr allerdings nicht, denn die Feinde des Reiches rücken auf das Kloster und die nahe Hauptstadt zu. Um die Invasoren abzuwehren, bleibt nur die Chance, die Lade einzusetzen, um den Mond so zu steuern, dass mehr Platz für menschliches Leben in der Schneise bleibt. Doch dafür bedarf es vier Schiffsherzen.

Weiterlesen

H. G. Parry: Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep

H. G. Parry Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep

Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep von H. G. Parry beginnt mit einem Telefonanruf. Foto: Jörn Käsebier

Hilferufe seines Bruders Charley ist Rob Sutherland gewohnt. Denn dieser kann literarische Figuren beschwören, sodass sie in die reale Welt treten. So sollte die unglaubliche Flucht des Uriah Heep, dem Bösewicht aus „David Copperfield“, auch rasch zu beenden sein. Doch irgendetwas ist dieses Mal anders. Charley scheint nicht der einzige Beschwörer zu sein, denn Uriah Heep taucht unerwarteterweise wieder auf.

Weiterlesen

Die schwarze Schar von Nicholas Eames – eine Rezension

Die schwarze Schar von Nicholas Eames eine Rezension

Die Blutige Rose ist die Anführerin der Fabel in „Die schwarze Schar“ von Nicholas Eames. Foto: Jörn Käsebier

Sechs Jahre sind seit des Sieges über die Horde bei Castia vergangen. Rose, zu deren Rettung ein ganzes Söldnerheer unter Führung ihres Vaters gekommen war, ist Kopf der legendären Söldnertruppe „Fabel“. Bevor sich die schwarze Schar auflöst, will sie einen letzten großen Auftrag übernehmen. Ihnen fehlt nur noch eine Bardin, die hinterher davon erzählen kann. Wie gut, dass die junge Tam Laute spielen kann.

Weiterlesen

Herbstprogramm 2020 von Piper-Fantasy

Die Corona-Krise wirbelt die Planungen der Verlage ziemlich durcheinander. Sah es anfangs so aus, als würde nicht viel geschoben oder gestrichen, zeichnet sich inzwischen ein anderes Bild. So ist das Herbstprogramm 2020 von Piper-Fantasy ziemlich zusammengestrichen. Dort stehen Neuausgaben des Rads der Zeit von Robert Jordan neben neuen Titeln von Alexey Pehov, Michael Peinkofer und Sam Sykes.

Weiterlesen

Ans andere Ende der Welt von Philip Pullman

Ans andere Ende der Welt von Philip Pullman

Auf der Suche nach ihrem Daemon und dem geheimnisvollen Rosenwasser reist Lyra ans andere Ende der Welt in Band 4 von „His Dark Materials“ von Philip Pullman. Foto: Jörn Käsebier

Lyra Listenreich lebt wieder in Oxford und ist nun selbst Studentin. Doch ihre Beschäftigung mit der Wissenschaft entfremdet sie weiter von Pantalaimon, ihrem Daemon. Im Gegensatz zu fast allen anderen Menschen kann sie sich von ihm trennen. Erst als Pantalaimon Zeuge eines Mordes wird, kommen sie sich kurzzeitig näher. Doch eines Tages ist Pantalaimon verschwunden. Lyra macht sich auf die Suche nach ihm und will ihm notfalls ans andere Ende der Welt folgen.

Weiterlesen

Herbstprogramm 2020 von Knaur-Fantasy: Mit Heitz, Grimm und Riggs

Im Frühjahr war es in Deutschland zum Teil ziemlich schwierig an Bücher zu kommen. Der Umsatz des Buchhandels und der Verlage brach ein, weshalb einige Titel geschoben wurden. Im Fantasy-Genre hielt sich das glücklicherweise in Grenzen – das zeigt auch das Herbstprogramm von Knaur-Fantasy. Es bleibt reichhaltig und setzt weniger auf Übersetzungen.

Weiterlesen

Four Dead Queens von Astrid Scholte – eine Rezension

Four Dead Queens von Astrid Scholte

In einer Welt von Quadranten: Königinnen, ein Läufer-Bote und ein Bauernopfer – alles Teil von „Four Dead Queens“ von Astrid Scholte. Foto: Jörn Käsebier

Keralie ist eine geschickte Diebin. Mit Politik hat sie nichts am Hut. Doch ein Auftrag zieht sie plötzlich in Palastintrigen hinein. Denn irgendjemand will die vier Königinnen (die titelgebenden Four Dead Queens) töten, die über Quadara regieren und damit die Regierung stürzen. Keralie und dem Boten Varin bleibt nicht viel Zeit, um das zu verhindern.

Weiterlesen