Herbstprogramm 2019 von Heyne mit Joe Abercrombie

Während sich die Science-Fiction-Leser auf neue Geschichten von Cixin Liu, Martha Wells und James Corey freuen dürfen, ist die Auswahl bei Fantasy-Büchern im Herbstprogramm 2019 von Heyne nicht ganz so groß. Doch ein paar spannende Titel sind dabei – etwa von Brandon Sanderson und Joe Abercrombie. Zudem hat Heyne nur wenige Fortsetzungen aufgenommen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Fischer Tor: Herbstvorschau 2019

Fischer Tor zeigt in seiner Herbstvorschau 2019, dass das Label mittlerweile vor allem auf Kontinuität setzt. Zwischen August 2019 und Februar 2020 erscheinen in erster Linie Fortsetzungen, zum Teil aber auch neue Bücher von Autoren, von denen Fischer Tor bereits veröffentlicht hat. Um welche Autoren und Bücher geht es?

Weiterlesen

Heyne: Fantasy im Frühjahrsprogramm 2019

Heyne setzt weiterhin stark auf Science-Ficiton, vor allem auf den viel gelobten und verkauften Cixin Liu. Unter den Fantasy-Titeln sticht ein neues Werk von Chris Wooding hervor. Doch ansonsten bleibt sich der Verlag treu und setzt bei Fantasy im Frühjahrsprogramm 2019 auf Breite, also auch auf Romantacy-Titel sowie Mystery.

Weiterlesen

Fischer Tor: Herbstprogramm 2018 mit Hennen, Reeve und Lawrence

Konzentration auf wenige (teure) Titel scheint das Motto des Herbstprogramms 2018 von Fischer Tor zu sein. Von der ursprünglichen Absicht, zwei Titel pro Monat herauszubringen hat sich das Label jedenfalls verabschiedet. Wie bereits im Frühjahr 2018 dominiert die Fantasy mit Werken von Bernhard Hennen, Philip Reeve und Mark Lawrence.

Weiterlesen

Herbstvorschau von Heyne: Fantasy 2018/2019

Auf den ersten Blick hat sich nicht viel geändert. Noch immer dominieren Science-Fiction und Romantacy das Programm. Doch wer genauer in der Herbstvorschau von Heyne blättert, entdeckt bei der Fantasy 2018 ein paar Überraschungen – zum Beispiel Jasper Fforde.

Weiterlesen

Heyne: Fantasy im Frühjahrsprogramm 2018

Heyne setzt derzeit vor allem auf Science-Ficiton, etwa mit Cixin Liu, Tal M. Klein und Michael Grumley. Doch im Frühjahrsprogramm spielt auch die Fantasy noch eine wichtige Rolle. Hier bedient Heyne in der Breite, also auch mit vielen Romantacy-Titeln oder Büchern, die früher einmal unter Mystery liefen. Fortsetzungen bestimmen dabei das Bild.

Weiterlesen

Fischer Tor 2018: Voll auf Fantasy

Fischer Tor war angetreten, den deutschen Phantastik-Markt aufzumischen. In den ersten Programmen spielten Science-Fiction und Fantasy noch gleichwertige Rollen. Doch beim Blick auf das erste Programm 2018 fällt auf, dass sich das Gewicht vorerst in Richtung Fantasy verschoben hat. Das dürfte maßgeblich damit zusammen hängen, dass sich Fischer Tor die Werke eines der Schwergewichte der deutschen Fantasy gesichert hat: Bernhard Hennen.

Weiterlesen