RJ Barker: Die Knochenschiffe

RJ Barker Die Knochenschiffe
RJ Barker führt in „Die Knochenschiffe“ in eine Welt ein, in der aus dem Skelett riesiger Drachen große Schiffe gebaut werden. Foto: Jörn Käsebier

Die Knochenschiffe bestehen aus den Knochen von Drachen. Mit ihnen lassen sich riesige Schiffe bauen. Allerdings hat niemand, der noch lebt, auf den Hundertinseln einen Drachen gesehen. Die Mannschaft der Gezeitenkind könnte zu den ersten Menschen gehören, die einen der Giganten lebend sieht. Allerdings zeigen im Roman von RJ Barker noch andere Parteien Interesse an dem mächtigen Wesen.

Weiterlesen

Roseanne A. Brown: Die Spiele von Solstasia

Die Spiele von Solstasia
Fantasy mit afrikanischem Setting: „A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solsatasia“ von Roseanne A. Brown. Foto: Jörn Käsebier

Die Spiele von Solstasia werden alle zehn Jahre von sieben Champions bestritten, die jeweils eng mit einer Gottheit verbunden sind. Doch dieses Mal verläuft alles anders. Wie, das schreibt Roseanne A. Brwon in „A Song of Wraiths and Ruins“.

Weiterlesen

Die Wächterinnen von New York von N. K. Jemisin

Die Wächterinnen von New York
N. K. Jemisin lässt in „Die Wächterinnen von New York“ Städte zum Leben erwachen. Foto: Jörn Käsebier

Große Städte sind einzigartig voller pulsierendem Leben. So auch New York City. Als der Avatar der Stadt erwacht, werden auch die Wächterinnen von New York aktiv. Sie sind so verschiedenen wie die großen Stadtbezirke der nordamerikanischen Metropole: Manhattan, Brooklyn, Bronx, Queens und Staten Island. Und sie müssen schnell zusammenfinden. Denn ein mächtiger Feind möchte verhindern, dass New York in dieser Form überlebt.

Weiterlesen

Max Gladstone: Drei Viertel tot – Kunstwirker-Chronik 1

Max Gladstone Drei Viertel tot
Mit „Drei Viertel tot“ beginnt die Kunstwirker-Chronik von Max Gladstone. Foto: Jörn Käsebier

Zehn Jahre nach dem Original erscheint „Drei Viertel tot“ endlich in Deutsch. Der Roman von Max Gladstone ist für einige Überraschungen gut und dürfte vor allem Leserinnen und Leser begeistern, die gern mal Genre-Grenzen überschreiten.

Weiterlesen

Die Stadt aus Messing von S. A. Chakraborty

Die Stadt aus Messing
Mit „Die Stadt aus Messing“ beginnt S. A. Chakraborty ihre Daevabad-Trilogie. Foto: Jörn Käsebier

Nahri lebt im von napoleonischen Truppen besetzten Kairo. Sie schlägt sich mit Trickbetrügerei und Einbrüchen herum. Dabei nutzt sie ihr intuitives Wissen über den Gesundheitszustand anderer Menschen. Woher es stammt, weiß sie nicht ­– bis sie unerwarteterweise eine Verbindung zur Welt der Dschinn herstellt. Der Krieger Dara, bringt sie in eine Parallelwelt, in der unterschiedliche Dschinn-Stämme leben und in der Menschen nicht hoch angesehen sind. Nahri gelangt nach Daevabad – in die Stadt aus Messing.

Weiterlesen

Die erlösende Klinge von Adrian Tchaikovsky

Die erlösende Klinge
Nach dem Krieg geht das Leben weiter. Aber wie? Adrian Tchaikovsky gibt in „Die erlösende Klinge“ eine Antwort. Foto: Jörn Käsebier

Was nach dem Krieg passiert, mit den Überlebenden auf beiden Seiten, ist das Thema von „Die erlösende Klinge“ von Adrian Tchaikovsky. Celestaine ist eine der Heldinnen des Krieges gegen den Blutschlächter. Sie weiß, wie es mit diesem zu Ende ging und durch wessen Hilfe er besiegt werden könnte. Daher bemüht sie sich, Vorurteile gegen ehemalige Anhänger des Schlächters abzubauen und Wunden zu heilen, die der Krieg schlug. Dabei hilft es, dass sie über die titelgebende Klinge verfügt, die alles durchschneidet ­– selbst die Schwertscheide.  

Weiterlesen

Das Reich der Asche – Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard

Das Reich der Asche Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard
Das Reich der Asche zu verhindern ist die Mission der Helden im gleichnamigen Buch von Victoria Aveyard. Foto: Jörn Käsebier

Der Lauernde ist eine Figur aus Gruselgeschichten. Doch plötzlich schickt er sich an, die Wacht zu erobern. Mithilfe von Spindeln, Toren zu anderen Welten, will er eindringen und das Reich der Asche errichten. Allerdings formiert sich im Fantasy-Roman von Victoria Aveyard Widerstand gegen den Eroberer und Zerstörer.

Weiterlesen

Kel Kade: Gefallene Helden

Kel Kade Gefallene Helden
In „Gefallene Helden“ von Kel Kade wird ein Forstmann zur Heldenfigur. Foto: Jörn Käsebier

Aaslo ist ein Forstmann. Er bereitet sich auf das einsame Leben als einer dieser unbesungenen Helden vor. Anders sein Freund Mathias, dem ganz andere Wege offen zu stehen scheinen. Mit diesen beiden Männern, die wie Brüder zusammen aufwachsen, beginnt „Gefallene Helden“ von Kel Kade.

Weiterlesen

Kevin Hearne: Tinte und Siegel – Die Chronik des Siegelmagiers 1

Kevin Hearne Tinte und Siegel
Liebhaber von Füllern, Tinte und Papier kommen in Tinte und Siegel von Kevin Hearne voll auf ihre Kosten. Foto: Jörn Käsebier

Al MacBharrais kann sein Pech nicht fassen: Bereits sein siebter Gehilfe starb innerhalb weniger Jahre durch einen Unfall. Doch der Siegelagent kann nicht nur mit Tinte und Siegel gut umgehen. Er hat auch eine Spürnase für Sachverhalte, bei denen es nicht mit rechten Dingen zugeht. Und so macht er sich an Ermittlungen, die ihn zur Welt der irischen Götter und Feen führen.

Weiterlesen

Der Schlüssel der Magie – Die Diebin von Robert Jackson Bennett

Der Schlüssel der Magie die Diebin Robert Jackson Bennett
„Der Schlüssel der Magie – Die Diebin“ von Robert Jackson Bennett ist der Auftakt zu einer Trilogie. Foto: Jörn Käsebier

Eine Diebin landet den Coup ihres Lebens. Doch bevor sie die Früchte ihrer Arbeit ernten kann, wird sie in einen Konflikt verstrickt, der ihr Leben und das der Menschen ihrer Heimatstadt bedroht. So ließe sich die Handlung von „Der Schlüssel der Magie“ von Robert Jackson Bennett kurz fassen.

Weiterlesen