Seidenkrieger: Die Götter von Dara von Ken Liu

Die Götter von Dara von Ken Liu

In „Die Götter von Dara“ von Ken Liu geht es unter anderem darum, was einen guten Herrscher ausmacht. Foto: Jörn Käsebier

Die Seidenkrieger-Trilogie gehört zu den originellen und überraschenden Titeln und Reihen, mit denen Knaur seit dem Herbstprogramm 2016 einen neuen Fantasy-Schwerpunkt setzt. „Die Götter von Dara“ von Ken Liu bildet den zweiten Band. Die Handlung setzt zehn Jahre nach dem Ende des ersten Teils ein.

Eine Dynastie gründen

Um einen Thron zu erobern, braucht es andere Fertigkeiten und Fähigkeiten als für gutes Regieren. Dass ein guter Kämpfer und Feldheer nicht der beste König ist, zeigt etwa die Figur des Robert Baratheon in „Das Lied von Eis und Feuer“. Bei Kuni liegt der Fall anders. Denn Ken Liu hat ihn als schlaue Figur angelegt, geboren zum Regieren. Und so geht es bei Kuni Garu darum, dass die Freunde und Weggefährten, die ihm zum Thron verholfen haben, nicht unbedingt die besten Fürsten in Friedenszeiten sind.

Erschwerend kommt die Frage der Thronfolge hinzu. Hier konkurrieren nicht nur die Kinder miteinander, sondern auch ihre Mütter. Eine gefährliche Gemengelage für alle am Hofe des Löwenzahns und eine schwierige Situation für Kuni – er muss die richtige Balance finden.

Intrigen in „Die Götter von Dara“

In „Die Götter von Dara“ von Ken Liu geht es viel um die Frage des richtigen Herrschens. Wie lässt sich ein Land voranbringen, ohne dass einzelne Bevölkerungsgruppen zu Verlierern werden? Wie kann das Leistungsprinzip gerecht angewendet werden, wenn es um die Vergabe von Posten geht? Solche Fragen spielt der amerikanische Autor mit chinesischen Wurzeln in seiner Seidenkrieger-Reihe durch.

Der zweite Band enthält weniger Actionszenen als „Die Schwerter von Dara“, da der Krieg ja vorbei ist. Dennoch gibt es genügend Konflikte und Intrigen, die für Spannung sorgen. Zumal die im Titel genannten Götter immer wieder indirekt eingreifen, hatten doch einige von ihnen Kuni nicht auf dem Thron haben wollen.

Darüber hinaus enthält das Buch einige Kapitel, in denen es um philosophische Ansätze geht. Diese werden mit Anekdoten vorgestellt, sodass es nicht trocken theoretisch zugeht, sondern vielmehr praxisnah. Das ist amüsant geschrieben und regt zum Nachdenken an.

Trilogie von Ken Liu wird zur Reihe

Die Götter von Dara - Seidenkrieger

Ken Liu: Die Götter von Dara – Seidenkrieger

Ein Konflikt, der zuvor nur angedeutet wurde, bringt am Ende von „Die Götter von Dara“ eine neue Wendung. Im Original geht es nahtlos weiter. In der deutschen Übersetzung dagegen wurde der zweite Band der Seidenkrieger-Trilogie von Ken Liu auf zwei Bücher aufgeteilt. So geht es hierzulande mit der herausragenden Reihe erst im Sommer 2019 weiter. „Die Stürme von Dara“ soll im Juni in den Handel kommen.

„Die Götter von Dara“ von Ken Liu ist bei Knaur erschienen. Band 2 von Seidenkrieger geht in der Taschenbuch-Ausgabe über 480 Seiten und kostet 10,99 Euro, das E-Book 9,99 Euro. Die Übersetzung stammt von Katharina Naumann.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Seidenkrieger: Die Götter von Dara von Ken Liu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.