Jahresrückblick: Die besten Fantasy-Bücher 2018

Die Advents- und Weihnachtszeit sind zugleich die Zeit der Jahresrückblicke. Da soll der auf die Fantasy-Bücher 2018 nicht fehlen. Mit 24 Rezensionen ist es sogar noch eine mehr als im vergangenen Jahr geworden. Auf dieser Grundlage erfolgt der subjektive Jahresrückblick mit einem kleinen Ausblick auf 2019.

2018 war das zehnte Jahr dieses Blogs und markiert insofern eine kleine Zäsur. Es war nicht der einzige Anlass zur Rückschau. Ein Werk, dessen Besprechungen hier viele Leser fanden, ging zuende. Die Dämonen-Reihe von Peter Brett kam zum Abschluss. Dazu kam der Autor erneut nach Deutschland und stand zum dritten Mal für ein Interview zur Verfügung. Blicken wir auf die Höhepunkte des Jahres in der Fantasy-Literatur.

Bestes Debüt 2018

R.J. Barker: Die Stunde des Assassinen

R.J. Barker: Die Stunde des Assassinen

Der Jahresauftakt war zwar eher verhalten. Dafür brachte er gleich das gelungenste Debüt des Jahres. „Die Stunde des Assassinen“ von R.J. Barker besticht vor allem durch den großartigen Protagonisten. Weitere Debüts, die hoffentlich nur der Auftakt zu längeren Geschichten werden, kamen von David Mealing mit „Die Seele der Welt“, Fantasy mit einem kolonialgeschichtlichem Setting. Und von Brian Lee Durfee, dessen „Der Mond des Vergessens“ gut mit bekannten Fantasy-Motiven spielt.

Fortsetzungen des Jahres

Jahresrückblick: Beste Fortsetzung

Gelungene Fortsetzung: Der Zorn der Asirim

Insgesamt bestimmten 2018 Fortsetzungen das Bild. Da waren verschiedene dabei, die die durch den ersten Band geweckten Erwartungen erfüllten. Zuvorderst ist da „Der Zorn der Asirim“ von Bradley Beaulieu zu nennen. Seine „Legenden der Bernsteinstadt“ überzeugen mit einer starken Protagonistin und einem durchdachten Setting. Ein zweiter Band, der ebenfalls viel Freude bereitet hat, ist „Das Heer des weißen Drachen“ von Anthony Ryan. Schon jetzt kann man sich auf den abschließenden dritten Band freuen.

Weitere gelungene Fortsetzungen gab es mit „Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo. In diesem Fall übertraf der zweite Band sogar den ersten. Weniger actionreich, dafür sehr fantasievoll ist die Seidenkrieger-Reihe (in der Übersetzung werden es ja mehr als drei Bücher) von Ken Liu. „Die Götter von Dara“ zeigt, wie schwer das Regieren eines großen Reiches sein kann.

Jahresrückblick: Beste neue Trilogie/Reihe

Jahresrückblick 2018: Beste neue Trilogie

Ausgezeichnet: Zerrissene Erde von N.K. Jemisin Foto: Jörn Käsebier

In den USA ist die Broken-Earth-Trilogie von N.K. Jemisin ein Kritikerliebling. 2018 kam endlich auch der erste Band in deutscher Sprache heraus. „Zerrissene Erde“ zeigt – die amerikanische Fantasy-Autorin wird zurecht für ihr Werk mit Preisen überhäuft. Sie erzählt eine berührende Geschichte, die in einer gut durchdachten Welt angesiedelt ist. Geschickt verknüpft Jemisin phantastische und wissenschaftliche Elemente. Mit Unterdrückung und Freiheit als großem Leitthema ist das Buch zudem hochaktuell.

Ausblick 2019

Nachdem inzwischen die Frühjahrsvorschauen 2019 bekannt sind, ist klar, welche Bücher wir in der ersten Jahreshälfte zu erwarten haben. So richtig begeistern können die Programme in der Breite zwar nicht. Doch es gibt Hoffnung: Das Jahr 2018 hielt zunächst auch nur wenige interessante Titel parat – und entwickelte sich schließlich noch ganz gut. Vor allem dank ein paar herausragender Romane.

Zum Schluss bleibt noch, allen Lesern zu danken, die dieses Jahr den Blog besucht und Artikel gelesen haben. Vielen Dank für die vielen Likes, Kommentare, das Teilen sowie Verlinken – das zeigt, dass die Arbeit, die in die Texte fließt, geschätzt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.