Michael J. Sullivan: Riyria 3 – Der Aufstieg Nyphrons

Michael J. Sullivan: Riyria 3 - Der Aufstieg Nyphrons

Michael J. Sullivan: Riyria 3 – Der Aufstieg Nyphrons

Der Aufstieg Nyphrons hat für Melengar ernste Konsequenzen. Denn das von der Kirche gesteuerte Reich geht mit seinen Gegnern nicht gerade zimperlich um. Melengar droht, isoliert und überrannt zu werden. Da kommt die Hilfe durch Riyria gerade recht. Das Meisterdiebeduo Royce und Hadrian sammelt Informationen über die Pläne der imperialen Armee und sabotiert diese. Doch dabei bleibt es nicht: In geheimer Mission reisen sie mit Prinzessin Arista nach Süden, um Bündnispartner für Melengar zu finden. Unterwegs werden sowohl Hadrian als auch Royce mit Ereignissen aus ihrer Kindheit konfrontiert.

Ein Bischof stützt den Aufstieg Nyphrons

Riyria 3 knüpft nahtlos an die beiden Vorgänger „Der Thron von Melengar“ und „Der Turm von Avempartha“ an. Obwohl Hadrian und Royce den Aufstieg Nyphrons behindern konnten, haben sie ihn nicht aufhalten können. Die Gründe erfahren die Leser vor dem Duo, schildert Michael J. Sullivan doch Teile der Handlung aus Sicht von Bischof Saldur sowie der Imperatorin und ihrer Gouvernante. Letztere ist eine der neuen Figuren. Eine weitere ist Arcadius, Dozent an der Universität von Sheridan und ehemaliger Lehrer von Prinzessin Arista. Mit ihm tritt neben Eshradon ein weiterer Zauberer. Doch auch wenn Magie großen Einfluss hat, benutzt Sullivan sie nicht als Allheilmittel.

Gelungen ist ihm in „Der Aufstieg Nyphrons“ vor allem die Charakterentwicklung. Prinzessin Arista wird aus ihrer komfortablen Welt des Adels gerissen und lernt plötzlich das Leben einfacher Menschen kennen. Hadrian und Royce beschäftigen sich nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern müssen überlegen, ob es für sie eine Zukunft als Diebesduo gibt, da Hadrian nach sinnvolleren Aufgaben sucht. Die sonst eher komischen Reibereien zwischen den beiden bekommen so einen ernsteren Unterton.

Auf Riyria 3 folgt bald der vierte Band

Der Unterhaltungswert der Riyria-Reihe bleibt hoch. Das steigert die Vorfreude auf die Fortsetzung. Und diese hat Klett-Cotta bereits angekündigt – Riyria 4 erscheint am 26. September und trägt den Titel „An Bord der Smaragdsturn“. Insgesamt wird die Reihe sechs Bände umfassen.

„Der Aufstieg Nyphrons – Riyria 3“ von Michael J. Sullivan ist in der Hobbitpresse von Klett-Cotta erschienen. Die Klappenbroschurausgabe geht über 448 Seiten und kostet 16,95 Euro, das E-Book 13,99 Euro. Die Übersetzung stammt von Wolfram Ströle.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Michael J. Sullivan: Riyria 3 – Der Aufstieg Nyphrons

  1. Pingback: Das Fest von Aquesta – Riyria 5 von Michael J. Sullivan | Der Fantasy Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s