Das Reich der Asche – Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard

Das Reich der Asche Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard
Das Reich der Asche zu verhindern ist die Mission der Helden im gleichnamigen Buch von Victoria Aveyard. Foto: Jörn Käsebier

Der Lauernde ist eine Figur aus Gruselgeschichten. Doch plötzlich schickt er sich an, die Wacht zu erobern. Mithilfe von Spindeln, Toren zu anderen Welten, will er eindringen und das Reich der Asche errichten. Allerdings formiert sich im Fantasy-Roman von Victoria Aveyard Widerstand gegen den Eroberer und Zerstörer.

Victoria Aveyard nimmt in „Realm Breaker“, ihrer neuen Fantasy-Reihe für junge Erwachsene, verschiedene Anleihen bei Tolkien (auf den sie auch im Nachwort verweist). Zu den Parallelen zählt zum Beispiel, dass es Unsterbliche gibt, die ähnlich wie die Elben aus einer anderen Welt stammen und dorthin wieder zurückkehren möchten. Und viele von ihnen sehen den Kampf um die Wacht, die aus verschiedenen Königreichen besteht, auch nicht als den ihren an. Der Lauernde als Verkörperung des Bösen erinnert an Sauron und seine Gier danach, sich die Welt zu unterwerfen. Und dann gibt es eine Gruppe von Gefährten, die ihn aufhalten will.

Spätestens hier beginnen aber die Unterschiede: Denn Frauen haben in dieser Gruppe die Mehrheit. Und auch die Entsprechung zu Gandalf ist weiblich. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist, dass die Perspektive der Gegenseite präsent ist.

Hauptfiguren bleiben im Reich der Asche zusammen

Von den Perspektiven gibt es einige. Corayne, die junge Auserwählte aus einer alten Blutlinie, ist als Planerin mit mentaler Stärke und dem richtigen Blut gefragt. Sorasa ist eine verstoßene Attentäterin mit bunter Vergangenheit im Gepäck. Der Knappe Andry hat das Herz am rechten Fleck und großen Respekt vor Domacridhan, dem Unsterblichen, der die Wacht retten will. Erida ist eine ehrgeizige junge Königin, die auf dem Thron des mächtigsten Reiches der Wacht sitzt. Hinzu kommt die unsterbliche Prinzessin Ridha, die in „Das Reich der Asche“ nur eine Nebenrolle spielt.

Es ist allerdings nicht ganz klar, warum es die vielen verschiedenen Perspektiven bei den Gefährten gibt, wenn diese fast die ganze Zeit über zusammen sind. Zwar bekommt man so gute Einblicke darin, was die Figuren voneinander halten. Aber vier Erzählstimmen auf einem Haufen sind ein wenig viel.

Wer von High-Fantasy mit einer Quest, jugendlichen Helden und einem bösen Gott nicht genug hat oder noch nicht das Genre rauf und runter gelesen hat, bekommt in „Das Reich der Asche“ viel geboten. Es ist ein Buch, das bei wenigen Schwächen mit seinen weiblichen Hauptfiguren und solider Spannung überzeugt.

Realm Breaker geht weiter

Das Reich der Asche
Victoria Aveyard: Das Reich der Asche

Mit den Geschehnissen an zwei Spindeln ist der Kampf um die Wacht noch nicht vorbei. Denn in „Realm Breaker“ reicht es eben nicht aus, einen Ring zu vernichten. Und so gehen die Abenteuer der Gefährten weiter. Band 2 wird aber wohl nicht vor 2022 herauskommen. Dass die deutsche Übersetzung des ersten Bandes aber so kurz nach dem Original erschienen ist, macht zumindest Hoffnung, dass die Wartezeit für die deutsche Leserschaft sich nicht verlängert. Insgesamt plant Aveyard übrigens eine Trilogie.

„Das Reich der Asche“ von Victoria Aveyard ist bei Penhaligon erschienen. Die gebundene Ausgabe von Realm Breaker 1 geht über 608 Seiten und kostet 20 Euro. Der Preis des E-Books beträgt 15,99 Euro. Die Übersetzung stammt von Michaela Link.

Ein Gedanke zu „Das Reich der Asche – Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard

  1. Pingback: Herbstprogramm 2022: Blanvalet und Penhaligon | Der Fantasy Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..