Leigh Bardugo: Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber

Leigh Bardugo Rule of Wolves Thron aus Nacht und Silber
Das Schicksal der Grisha wird sich in „Rule of Wolves“ von Leigh Bardugo entscheiden. Foto: Jörn Käsebier

„Rule of Wolves ­– Thron aus Nacht und Silber“ von Leigh Bardugo setzt dort ein, wo „King of Scars“ aufgehört hat. Ravka, das Land, das an das russische Zarenreich angelehnt ist, steht kurz davor, in einen Zwei-Fronten-Krieg zu ziehen. Zudem bleibt das Land innerlich zerrissen. Zar Nikolai und Sturmhexe Zoya, Heerführerin der Grisha-Armee, versuchen den Krieg abzuwenden. Der Schlüssel dazu liegt im Herrscherinnenhaus von Shu Han, dem südlichen Nachbarn, und im Norden, bei den Wölfen der Fjerda.

Ravkas Thron aus Nacht und Silber

Ein Teil der Geschichte spielt in „Rule of Wolves“ in Shu Han. Einen höheren Anteil aber bekommt der Norden – worauf bereits der Titel des Buches hindeutet. Ninas Handlungsstrang spielt daher auch in Band 2 eine größere Rolle als im Vorgänger „Thron aus Gold und Asche“. So wird sie als Spionin im Nachbarland Fjerda aktiv und rettet nicht mehr nur Grisha. Wegen des drohenden Krieges zwischen Fjerda und Ravka wird die zuvor lose verbundene Nebengeschichte nun Teil der ganzen Geschichte.  

Leigh Bardugo setzt auf innere Konflikte

Bardugo nutzt „Thron aus Nacht und Silber“ dafür, noch einmal wichtige Figuren ihrer Grisha-Romane einzubinden. Da ist nicht nur der Dunkle, sondern auch seine Gegenspielerin Alina Starkov. Nikolai und Zoya bleiben die Hauptfiguren, sind aber nicht so präsent wie im Vorgänger. Ihre Beziehung bleibt aber wichtig.

Wie bereits in Band 1, „King of Scars“, kommt die Handlung oft nur schleppend voran. Bardugo verwendet viele Seiten darauf, sich den inneren Konflikten ihrer Figuren zu widmen. Und wie im echten Leben drehen diese sich in ihren Gedanken auch mal im Kreis. Tempo und Action von Band 2 können so nicht mit denen der Krähen-Bücher mithalten. Das wird vor allem in den kurzen Abschnitten deutlich, in denen diese Krähen einen Gastauftritt haben (die, die noch übrig sind). Nebenbei ist dies eine Parallele zur ersten Staffel von „Legenden der Grisha“ auf Netflix.

Geschichte der Grisha zu Ende?

Thron aus Nacht und Silber
Leigh Bardugo: Thron aus Nacht und Silber

Mit „Thron aus Nacht und Silber“ werden die wichtigsten Fragen zur Zukunft der Grisha und ihrer Nachbarn beantwortet. So sind die großen Handlungsstränge alle zu einem Ende gekommen. Weitere Geschichten aus diesem Universum sind dennoch nicht ausgeschlossen, auch wenn bislang nur Begleitmaterial zur vorliegenden Serie geplant ist.

„Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber” von Leigh Bardugo ist bei Knaur erschienen. Die Klappenbroschur-Ausgabe geht über 592 Seiten und kostet 16,99 Euro. Der Preis des E-Books beträgt 14,99 Euro. Die Übersetzung stammt wieder von Michelle Gyo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.