Markus Heitz: Das Herz der Zwerge – Zwerge 7

Zwerge 7 Markus Heitz Das Herz der Zwerge
Darauf einen Humpen: „Das Herz der Zwerge“, Zwerge 7, stellt die Bewohner des Geborgenen Landes vor neue Herausforderungen. Foto: Jörn Käsebier

Gleich in der ersten Woche stieg „Das Herz der Zwerge“ auf Platz 3 der Spiegel-Bestsellerliste ein. Teil 1 von Zwerge 7 erfüllte demnach die Erwartungen nicht nur von Markus Heitz, prangt doch auf dem Cover der Aufkleber „Spiegel-Bestseller Autor“.

Das Herz der Fans hat das Buch also wohl schon einmal zum schnelleren Schlagen gebracht. Die Abenteuer von Goimron, Xanomir, Gata und den anderen Zwergen gehen weiter, auch wenn ein brüchiger Friede im Geborgenen Land eingekehrt ist. Doch noch verhalten sich die Albae, Orks und anderen Feinde ruhig.

Vielmehr ist der innere Frieden bedroht. Die Menschen werfen den Zwergen vor, die Öffnung der Stollen und Tunnel nicht genügend voranzutreiben. Und darunter leidet der Handel – schließlich sind die Lieferketten gestört. Tungdil Goldhand möchte da ein Zeichen der Einigkeit setzen und einen Großkönig der Zwerge installieren …

Atemlos durch das Geborgene Land

Wie bereits in „Die Rückkehr der Zwerge“ gibt es sehr viele Erzählstimmen, zwischen denen Markus Heitz nach jedem Abschnitt wechselt. Da die Figuren zudem meist an unterschiedlichen Orten unterwegs sind, wechselt auch der Schauplatz ständig. Die Fäden der Handlung laufen meist parallel, zwischendurch kreuzen sich jedoch die Pfade der Protagonisten.

Heitz bringt aber wieder viel Action hinein, von kleineren Kämpfen und Auseinandersetzungen bis hin zu blutigem Schlachten. Zudem bastelt der Autor weiter an der Modernisierung des Geborgenen Landes. Denn auch Zwerge 7 bringt fügt wieder Völker und Wesen hinzu. Dadurch bleibt es kurzweilig und wird hin und wieder überraschend.

Diejenigen, die seit 20 Jahren die Zwerge- und Albae-Bücher lesen, merken die Unterschiede. Anders als die neue Leserschaft verstehen sie jedoch manche Anspielung noch besser. So zum Beispiel, warum die Nachfahren von Ingrimmsch so wichtig sind.

Das Herz der Zwerge zweiter Teil

Zwerge 7 Das Herz der Zwerge
Markus Heitz: Das Herz der Zwerge 1

Insgesamt fehlen im ersten Teil von „Das Herz der Zwerge“ die großen Höhepunkte. Zwar scheint die Handlung die ganze Zeit über auf sie hinzusteuern – erreicht sie jedoch nicht. Alle entscheidenden Ereignisse, Kämpfe und Schlachten scheint sich Markus Heitz für den zweiten Teil aufgespart zu haben. Weder werden die Pläne der Albae enthüllt, noch fällt die Entscheidung über die Zukunft der Zwerge (oh, wäre auch ein Titel für Band 8) oder treten die Orks so prominent auf, wie das Titelmotiv vermuten lassen würde. Aber all das wird Teil 2 von Zwerge 7 enthüllen, der Anfang November herauskommt.

„Das Herz der Zwerge“ von Markus Heitz geht über 480 Seiten. Die broschierte Taschenbuchteilausgabe von Zwerge 7 ist bei Knaur erschienen und kostet 15 Euro.

Werbung

Ein Gedanke zu „Markus Heitz: Das Herz der Zwerge – Zwerge 7

  1. Pingback: Herbstvorschau 2022: Knaur-Fantasy und Fischer Tor | Der Fantasy Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..