Die schwarze Schar von Nicholas Eames – eine Rezension

Die schwarze Schar von Nicholas Eames eine Rezension

Die Blutige Rose ist die Anführerin der Fabel in „Die schwarze Schar“ von Nicholas Eames. Foto: Jörn Käsebier

Sechs Jahre sind seit des Sieges über die Horde bei Castia vergangen. Rose, zu deren Rettung ein ganzes Söldnerheer unter Führung ihres Vaters gekommen war, ist Kopf der legendären Söldnertruppe „Fabel“. Bevor sich die schwarze Schar auflöst, will sie einen letzten großen Auftrag übernehmen. Ihnen fehlt nur noch eine Bardin, die hinterher davon erzählen kann. Wie gut, dass die junge Tam Laute spielen kann.

Weiterlesen

Tom Lloyd: Söldnerfluch – eine Rezension

Tom Lloyd: Söldnerfluch

Tom Lloyd: Söldnerfluch

Die Fantasy-Literatur ist voll von Söldner-Figuren. Sie kämpfen für Geld, verraten ihre Auftraggeber oder werden von diesen verraten und stehen am Ende oft mit leeren Händen da. Wie es den bezahlten Kämpfern in „Söldnerfluch“ von Tom Lloyd ergeht, müssen Leser selbst herausfinden. Die Rezension zeigt zumindest, ob sich die Lektüre lohnt.

Weiterlesen

Jeff Salyards: Tanz der Klingen – eine Rezension

Jeff Salyards: Tanz der Klingen

Jeff Salyards: Tanz der Klingen

Die Geschichte von „Tanz der Klingen“ ist schnell erzählt, ist der Stoff doch wenig originell: Eine Söldnerkompanie ist auf einer Mission in Feindesland. Um was es geht, erfährt das jüngste Mitglied der Truppe aber nur scheibchenweise. Denn dem Chronisten Arki, angeheuert, um die Geschehnisse aufzuschreiben, trauen Captain Braylar Killcoin und seine Männer nicht. Er muss den Syldoonern seinen Wert zunächst beweisen.

Weiterlesen