Sohn der Sieben von Justin Travis Call

Sohn der Sieben

Gut und Böse sind in „Sohn der Sieben“ nicht wie Schwarz und Weiß zu trennen. Foto: Jörn Käsebier

Der Sohn der Sieben ahnt nichts von seinem Schicksal. Dieses ist allerdings unter den Weisen, Gelehrten und Magiekundigen umstritten. Während viele von ihnen im jungen Annev das Gefäß für die Rückkehr des bösen Gottes Keos sehen, ist eine Minderheit anderer Meinung. Zu ihr zählt ein alter Priester, der den Waisenjungen Annev großzieht. Der Junge wächst so in einem versteckten Dorf auf, in dem Magie als Blasphemie gebrandmarkt ist. Das kann auf Dauer nicht gut gehen …

Weiterlesen

Werbeanzeigen