Interview mit Peter Brett zu „Der Thron der Finsternis“, dem Ende der Dämonen-Saga und einer Verfilmung

Peter Brett beim Interview in Berlin, wo er auf seiner Deutschlandreise Station machte. Foto: Jörn Käsebier

Peter Brett beim Interview in Berlin, wo er auf seiner Deutschlandreise Station machte.         Foto: Jörn Käsebier

Mit seiner Dämonen-Saga ist der Fantasy-Autor Peter V. Brett in Deutschland sehr erfolgreich. Fünf Bände wird sie umfassen, hinzu kommt mindestens ein Roman, der in der von Dämonen heimgesuchten Welt spielt. Peter Brett veröffentlicht zudem immer wieder Erzählungen, die die Handlung der Dämonen-Saga ergänzen. Im Interview geht er aber auch auf Pläne für eine Verfilmung ein.

Weiterlesen

Peter V. Brett: Der Thron der Finsternis – eine Rezension

Peter V. Brett: Der Thron der Finsternis

Peter V. Brett: Der Thron der Finsternis

Das Schicksal von Arlen und Jardir enthüllt Peter V. Brett in der „Der Thron der Finsternis“ rasch. Doch er hält sich nicht lange bei ihnen auf, denn wie der Originaltitel, „The Skull Throne“, bereits ausdrückt, steht in Band 4 des Dämonen-Zyklus der Kampf um den Schädelthron im Vordergrund und damit der Machtkampf bei den Krasianern. Doch es gibt auch ein Wiedersehen mit einigen bekannten Figuren.

Weiterlesen

Zwei Bücher von Peter V. Brett: Der Thron der Finsternis und Das Erbe des Kuriers

Gute Nachrichten für die Leser das Dämonen-Zyklus von Peter V. Brett. Band 4 der Reihe wird im September 2015 erscheinen und den Titel „Der Thron der Finsternis“ tragen. Das weicht vom Original ab – näher an „The Skull Throne“ wäre „Der Thron aus Totenschädeln“ gewesen. Doch immerhin ist man bei Heyne vorsichtiger geworden, was den Veröffentlichungstermin angeht. Nachdem es bei Band 2 und 3 zu Verschiebungen kam, hat man gleich den Herbst gewählt. In den USA erscheint Band 4 des Dämonen-Zyklus nämlich bereits Ende März.

Bleibt Jardir am Leben?

Wer die Buchbeschreibung bei Heyne liest, bekommt die wichtigste Frage beantwortet, die sich Leser von „Die Flammen der Dämmerung“ gestellt haben: Lebt Jardir noch? Denn mit der Cliffhanger am Ende des Buches hatte das Warten auf die Fortsetzung nicht leichter gemacht. Gleich zu Beginn des ersten Kapitels von „Der Thron der Finsternis“ schafft Peter V. Brett alle Unklarheiten zu dieser Frage aus der Welt.

Sie soll die Handlung nicht lange aufhalten, geht es in „Der Thron der Finsternis“ doch darum, den Krieg zu den Dämonen zu tragen. Die Konflikte zwischen den Menschen müssen da zurückstehen. Denn wie die Einführung der Dämonenprinzen gezeigt hat, gibt es mächtigere Wesen in der Tiefe, als die Menschen bislang wussten. Den einen oder anderen Schlenker wird sich Brett dennoch erlauben – schließlich wird die deutsche Ausgabe wieder mehr als 1000 Seiten dick sein. Brett hat sicherlich – wie im Interview angekündigt – eine neue Erzählperspektive eingeführt.

Novelle „Das Erbe des Kuriers“

Bis September wird noch viel Wasser den Rhein runterfließen. Um die Wartezeit zu überbrücken, können Fans von Peter V. Brett eine weitere Geschichte aus der Dämonen-Welt verschlingen. Denn bereits im April wird Heyne „Das Erbe des Kuriers“ veröffentlichen. Die Novelle erscheint diese Tage im Original als „Messenger’s Legacy“. Eine Novelle im literaturwissenschaftlichen Sinne wird es sicher nicht, aber eben eine weitere Geschichte um die Kuriere, wie sie in „Der große Bazar“ schon einmal erschienen ist.

Die Hauptfigur wird Ragen sein, jener Kurier, der in Arlens Weg zum Kurier eine wichtige Rolle gespielt hat. Ragen geht auf die Suche nach dem verschwundenen Sohn eines Freundes. Dass er auf Dämonen treffen wird, versteht sich von selbst. Es dürfte nicht die letzte Idee sein, die Peter Brett für eine Geschichte abseits des Dämonen-Zyklus verwertet.