Fantasybücher von Panini im Frühjahr 2023

Fantasybücher von Panini im Frühjahr 2023
Im Frühjahr 2023 setzt Panini die Kunstwirker-Chronik fort, bringt die Gezeitenkind-Trilogie zum Abschluss und startet den Cadence-Zyklus.

Panini geht im vierten Phantastik-Programm den Weg weiter, Reihen fortzusetzen und Trilogien auch abzuschließen. Ein wenig Neuanfang ist auch dabei. Insgesamt wird das Programm aber eher kleiner als größer.

Los geht’s Ende März zum kalendarischen Frühlingsanfang. K. J. Parker begnügt sich nicht mehr mit einer Stadt oder einem Imperium, sondern zieht in die Welt hinaus. „Ein praktischer Ratgeber zur Eroberung der Welt“ bewirbt sich allerdings nicht als Sachbuch des Jahres. Wer die ersten beiden Bände gelesen hat, wird sich an den Humor gewöhnt haben und auf seine Kosten kommen. Womit wir beim ersten Neuanfang sind. „Der verwunschene Fluss“ ist der Auftakt zum Cadence-Zyklus von Rebecca Ross. Titelgebend für den Zyklus ist eine Insel, auf der magische Geister hausen. Anklänge an schottische Clans und Mythen sind hier zu erwarten. Das Original ist auch erst in diesem Jahr erschienen, Band 2 für Dezember 2022 angekündigt, sodass es mit der deutschen Fortsetzung im Herbst 2023 knapp werden könnte.

Knochenschiffe und Orks

Im April geraten wir dann gern in den „Sog der Knoschenschiffe“, dem Abschluss der Gezeitenkind-Trilogie. Maritime Fantasy von R. J. Barker, bei der es keine Garantie für ein glückliches Ende gibt. Ebenfalls im April geht es mit den Geteilten Landen weiter. In ihnen hausen die Orks und Halb-Orks von Jonathan French. „Die wahren Bastarde“ lautet der Titel von Band 2 dieser Reihe.

Der Wonnemonat bringt gegen Ende dann zwei weitere Fortsetzungen. Die erste davon stammt von Tyler Whitesides. „Das zerbrochene Reich des Ardor Benn“ führt die Geschichte um den Meister von List und Tücke weiter (Rezension von Band 1 folgt bald). Bereits beim vierten Band ist Max Gladstone in seiner Kunstwirker-Chronik angekommen. In „Der letzte erste Schnee“ gibt es eine Rückkehr nach Dresediel Lex. Allerdings spielt der Band vor den Ereignissen in „Zwei Schlangen lauern“, weshalb es auch manch unerwartetes Wiedersehen geben kann.

Panini im Frühjahr 2023: Rückkehr nach Daevabad

Von Daevabad hatten wir eigentlich schon Abschied genommen, war die Trilogie von Shannon Chakraborty doch mit „Das Imperium aus Gold“ zu Ende gegangen. Allerdings bringt uns Panini in den (in der deutschen Verlagswelt) seltenen Genuss einer Anthologie. „Der Fluss aus Silber“ enthält weitere Geschichten aus der orientalisch geprägten Welt. Das Buch wird Ende Juni 2023 erscheinen und beschließt das Frühjahrsprogramm 2023 von Panini.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..