Herbstprogramm 2021 von Heyne mit Joe Abercrombie

Herbstprogramm 2021 von Heyne
Russische Märchen, düstere Helden-Fantasy und die Fortsetzung einer Reihe gehören zum Herbstprogramm 2021 von Heyne.

Das Herbstprogramm 2021 von Heyne ist etwas größer geworden als sein Vorgänger. Es gibt Neues von Joe Abercrombie, Bernhard Hennen und Katherine Arden. Allerdings zeigt sich Heyne nicht so breit aufgestellt wie in der Science-Ficiton.

Im Oktober startet das Herbstprogramm 2021 von Heyne mit dem mittlerweile zehnten Band der Phileasson-Saga. In „Nebelinseln“ lassen Bernhard Hennen und Robert Corvus ihren Helden durch schwierige Gewässer navigieren. Rund 800 Seiten erwarten die Fans der Serie.

Herbstprogramm 2021 von Heyne mit Joe Abercrombie

Im November erreicht eine weitere Geschichte bereits ihren zehnten Band. „Silberklingen“ von Joe Abercrombie ist dabei der dritte Teil der zweiten Trilogie innerhalb der Klingen-Romane. In diesem Buch wird sich zeigen, ob eine Revolution tatsächlich etwas Neues bringt oder ob am Ende immer die Bank gewinnt. Und schön, dass die Übersetzung nicht so lange auf sich warten lässt.

Ebenfalls im November geht eine weitere Trilogie zu Ende. In „Die Hexe und der Winterzauber“ steht Wasja vor den Trümmern Moskaus. Katherine Arden macht es ihrer Heldin nicht leicht. Einen Monat später bleiben wir im Märchenstoff. „Die Schwestern Grimm“ orientieren sich aber nicht an ihren Brüdern in diesem Fantasy-Debürt der Autorin Menna van Praag.

Damit sind wir auch bereits im Jahr 2022 angelangt. Da wagt sich Heyne auf das Terrain der Hexen und Studentenverbindungen. Auf dieser amerikanischen Welle surft der Verlag zum Jahreswechsel mit „Der Club der Rabenschwestern“ von Kass Morgan (Die 100).

2022 im Feuer der Elemente

Im Februar beginnt mit „Talon“ die Drachenzeit. Im Original umfasst die Reihe von Julie Kagawa fünf Bände. Da ist Jennifer L. Armentrout noch nicht angelangt. Aber „Flesh and Fire“ ist immerhin Band 2 und die Fortsetzung von „Blood and Ash“. Sie kommt im März heraus.

Außerdem geht im März eine deutsche Fantasy-Geschichte weiter. Matthias Oden erzählt in „Der Krieg der Elemente“ davon, wie die Invasion des Kaiserreichs der Salen verläuft. Schön, dass es hier nach drei Jahren Pause doch noch weitergeht.

Zuletzt seien noch ein paar Neuausgaben erwähnt. Zum einen erscheint im Februar 2022 eine Neuausgabe von „Sturmklänge“, einem für sich stehenden Roman von Brandon Sanderson. Und dann bringt Heyne im Herbstprogramm 2021 noch zwei Bücher von Erin Morgenstern heraus. „Der Nachtzirkus“ und „Das sternenlose Meer“ erscheinen im Dezember 2021 als Taschenbuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.