Herbstprogramm 2021 der Hobbitpresse – ohne Tad Williams

Herbstprogramm 2021 der Hobbitpresse
Bücher von Anthony Ryan, Natasha Pulley und Jenn Lyons aus dem Herbstprogramm.

Das Herbstprogramm 2021 der Hobbitpresse ist kurz geraten. Dieses Mal fehlt sogar das sonst übliche Werk eines deutschsprachigen Autoren. Doch die Titel, die herauskommen, dürften Leser erfreuen, die auf Fortsetzungen warten. Eine ganz neue Geschichte ist aber auch unter den Neuerscheinungen zu finden.

Eigentlich hatte Klett-Cotta wahrscheinlich fest damit gerechnet, dass es von Tad Williams Neues zu verlegen gäbe. Doch der amerikanische Fantasy-Autor ist sich treu geblieben, in dem Sinne, dass mit ihm nicht zu planen ist. Zunächst verschob er den dritten Band von „Der letzte König von Osten Ard“ zugunsten einer anderen Geschichte aus diesem Kosmos. Dann teilte er mit, dass besagter dritter Band bereits im Original auf zwei Bücher verteilt werde. In der Übersetzung könnten daraus dann sogar drei oder vier Titel werden. In jedem Fall kommt es zu Verzögerungen, weshalb Tad Williams nur mit Taschenbuch-Ausgaben von „Die Hexenholzkrone“ im Herbstprogramm 2021 der Hobbitpresse vertreten ist.

Herbstprogramm 2021 mit Anthony Ryan

Doch kommen wir zu den Neuerscheinungen. Und da dürfen wir uns im August auf ein Buch von Anthony Ryan freuen. „Das schwarze Lied“ ist der Abschluss der „Rabenklinge“. Denn jede Helden-Saga geht einmal zu Ende.

Etwas Neues beginnt hingegen im September. Mit „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ bringt die Hobbitpresse den Erstling von Natasha Pulley heraus. Die Geschichte spielt im spätviktorianischen London, hat aber auch japanische Einflüsse. Dort kennt sich die Autorin dank eines Studiums in Tokio nämlich gut aus. Der heimliche Star des Buches könnte die magische, goldene Taschenuhr werden.

Die Hobbitpresse setzt weiter auf Jenn Lyons

Ebenfalls im September geht es mit den Riyria-Chroniken weiter. Michael J. Sullivan schickt darin Royce und Hadrian nach Dulgath. In „Der Anschlag auf Dulgath“ sollen sie das im Titel angesprochene Attentat verhindern. Und ihre Abenteuer sind mit diesem Band noch nicht abgeschlossen.

Bei Band 3 ist derweil auch Jenn Lyons angelangt. Mit „Die Erinnerung der Seelen“ gehen ihre „Drachengesänge“ weiter. Diese hatten sich im zweiten Band deutlich gesteigert. Band 3 führt zu den unsterblichen Manol Vané und dreht sich wieder mehr um Kihrin. Er erscheint im Oktober, in dem das Herbstprogramm 2021 der Hobbitpresse überraschenderweise schon wieder endet.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..