Blanvalet und Penhaligon – Fantasyprogramm im Herbst 2021

Blanvalet und Penhaligon haben für ihr Fantasyprogramm im Herbst 2021 wieder etwas mehr Titel im Angebot als noch im Frühjahr. Darunter sind viele Fortsetzungen, ein paar Neuauflagen und wenige neue Stoffe.

Das Zugpferd des Fantasy-Programms von Blanvalet im Herbstprogramm 2021 heißt John Gwynne. Im Oktober startet seine neue Trilogie, „Die Saga der Blutgeschworenen“, mit „Nordnacht“. Wie der Titel bereits verrät, handelt es sich um eine Geschichte mit Verbindung zur nordischen Mythologie. Ein realer Erfolg war die Serie „Der dunkle Kristall“ für Netflix. Die Bücher dazu von J. M. Lee bringt Blanvalet heraus. Im Oktober erscheint Band 2, Band 3 und 4 folgen im Januar beziehungsweise April 2022.

Doch zurück in den Herbst. Im November findet Benedict Jacka „Die Mörder von London“. Es handelt sich um Band 7 der Alex-Verus-Romane. Eine der wenigen überzeugenden Neuerscheinungen von Blanvalet war im vergangenen Jahr Band 1 von „Der Schlüssel der Magie“. Im Dezember erscheint der zweite Band der Geschichte von Robert Jackson Bennett. Er trägt den Titel „Der Meister“.

Fortsetzungen und junge Klassiker bei Blanvalet

Damit sind wir bereits im neuen Jahr angelangt. Von R. A. Salvatore bringt Blanvalet im Januar 2022 „Grenzenlos“ heraus. Der Dunkelelf Drizzt verteidigt darin das Zwergenreich gegen einfallende Dämonen. Im selben Monat erreicht Doktor Maxwell bereits das fünfte Abenteuer. „Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung“ heißt das Buch von Jodi Taylor.

Außerdem hat Blanvalet noch verschiendene Neuauflagen junger Klassiker im Programm. Erwähnt werden sollen hier die „Malloreon-Saga“ von David Eddings und die Dämonen-Reihe von Robert Asprin. Von beiden erscheinen jeweils die ersten beiden Bände im Rahmen des Herbstprogramms.

Penhaligon: Programm im Herbst 2021

Auch Penhaligon hat ein paar neue Titel und Neuauflagen im Angebot. Im Juli bringt das Label „Die schwarze Maske“ von Eyal Kless heraus, dessen Vorgänger „Das schwarze Mal“ bereits 2019 erschienen war. Im August folgt der Verlag dem Trend, den ersten Stoff von Jugendbuch-Autoren zu veröffentlichen, der für Erwachsene bestimmt ist. „Das Reich der Asche“ heißt der erste Titel dieser Art von Victoria Aveyard. Es handelt sich um den Auftakt zur „Realm Breaker-Trilogie“, die im Original noch nicht erschienen ist.

Im Oktober wagt sich Christina Henry an die nächsten Sagengestalten. „Die Chroniken der Meerjungfrau“ orientieren sich anders als ihre Vorgänger Peter Pan und Alice im Wunderland nicht ganz so eng an bekannte Vorlagen. Doch auf berühmten Meerjungfrauen-Stoff greift Henry gleichwohl zurück. Sie mischt ihn aber mit Horror-Elementen.

Schließlich gibt es noch eine gute Nachricht für Fans von Robin Hobb. Nach den Weitseher-Romanen bringt Penhaligon ab Herbst 2021 auch die Regenwildnis-Chroniken heraus. Band 1 der Neuüberarbeitung erscheint im August als „Wächter der Drachen“, im November folgt „Stadt der Drachen“. Im Frühjahr 2022 sollen noch Band 3 und 4 auf den Markt kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.