Herbstprogramm 2021 von Piper-Fantasy

Herbstprogramm 2021 von Piper Fantasy
Drei Titel aus dem Herbstprogramm 2021 von Piper Fantasy

Jugendbuchig, romantisch und progressiv, wo man es nicht unbedingt vermutet. So könnte man das Herbstprogramm 2021 von Piper-Fantasy zusammenfassen. Die Mehrzahl der Bücher erscheint im September und Januar.

Mitten im Sommer steigen wir in das Herbstprogramm 2021 ein. Ende Juli erscheint ein Buch einer jungen Bekannten: Astrid Scholte. Wie bei ihrem wenig überzeugenden Erstling „Four Dead Queens“ ist auch beim neuen Buch der Titel nicht übersetzt. „Into Dark Waters“ heißt der dystopische Roman. In ihm ist die Alte Welt im Meer versunken – der Bezug zum Klimawandel wird darin gleich deutlich. In den Ozean taucht Tempe, deren Schwester ertrunken ist, auf der Suche nach Schätzen.

Piper-Fantasy im Herbst 2021

Wie einen Schatz behandeln manche Leser ihre Gesamtausgabe von „Das Rad der Zeit“ von Robert Jordan. Band 7 und Band 8 der Neuausgabe, bei der ein deutscher Band einem Originalband entspricht, kommen Ende Juli heraus. Anfang Oktober folgt zudem bereits Band 9.

Zuvor, im September, bringt Piper-Fantasy aber noch mehr Werke heraus. Anfang des Monats erscheint „Das Herz der Hexe“ von Laura Labas. Soweit, so deutsch. Der Reihentitel ist aber mit „Lady of the Wicked“ gleich international gehalten. Schließlich spielt die Geschichte in New Orleans. Im Dezember geht sie mit „Die Seele des Biests“ gleich weiter.

Elfen im unheiligen Herz des Winters

Doch wir waren ja mit dem September noch gar nicht fertig. Ende des Monats kehrt James A. Sullivan zur Fantasy zurück und auch zu den Elfen. Anders als Markus Heitz, der mit Zwerge 6 in bekannte Lande zurückführt, hat sich Sullivan aber dazu entschieden, andere Elfen, die in einer anderen Welt leben als in „Nuramon“, zu entwerfen. Gleich ist bei Heitz und Sullivan aber, dass sie ihre Geschichte auf zwei Bände aufteilen. „Das Erbe der Elfenmagierin“ heißt das im September erscheinende Buch Sullivans. „Das Orakel in der Fremde“ ist der Titel der Fortsetzung, die für Januar 2022 angekündigt ist.

Aber eigentlich sind wir ja noch gar nicht beim Januar, sondern noch immer im September. Da bringt Piper-Fantasy nämlich noch ein Werk von Emily A. Duncan heraus. „Das schwarze Herz des Winters“ heißt die Reihe, „Unholy“ der erste Band in der Übersetzung. Passend für ein Herbst- und Winterprogramm spielt das Buch in einer winterlichen Welt. In dieser kämpfen eine junge Frau, ein Prinz und ein Rebell gegen einen bösen König. Im Januar 2022 geht dieser Kampf in „Unforgiving“ gleich in die nächste Runde.

Die Krone der Krone der Dunkelheit

Zurück zum September, denn mit diesem Monat sind wir noch nicht fertig. Es fehlt schließlich noch die romantische Komponente. „Der Zauber von Wein und Lavendel“ von Luanne G. Smith spielt im Land des Lavendels, der Provence. Wein darf in dieser Geschichte auch nicht fehlen. Mit „Der Traum von Rosen und Kristall“ geht die Geschichte im Januar 2022 (wann auch sonst?) weiter.

Damit haben wir es in den Oktober geschafft. Da dürfen sich die Leser von Laura Kneidl auf den dritten Band von „Die Krone der Dunkelheit“ freuen. Ende Oktober erscheint „Götterdämmerung“ und schließt die Trilogie ab. Und da wir die Fortsetzungen im Dezember und Januar schon kennen, schließt diese Oktoberveröffentlichung auch die Herbstvorschau von Piper-Fantasy ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.