Frühjahrsprogramm 2021 von Heyne mit Peter Brett

Heyne setzt im Frühjahrsprogramm 2021 in der Phantastik vor allem auf Science-Fiction, weniger auf Fantasy. Vor allem Fans klassischer Fantasy-Stoffe bekommen wenig geboten. Darunter sind aber wenigstens Werke von Brandon Sanderson, Bernhard Hennen und Peter Brett.

Positiv gesagt: Es kommen auch Bücher neuer Autoren heraus und nicht so viele Fortsetzungen im Fantasy-Programm von Heyne dabei. Und da es insgesamt nicht so viele Titel sind, blicken wir auf manche etwas genauer.

Frühjahrsprogramm 2021

Los geht’s im Mai 2021 mit „Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte“. Wer da an „Die Insel der besonderen Kinder“ denkt, hat das Marketing-Kalkül durchschaut. Autor ist allerdings TJ Klune und nicht Ransom Riggs. Das Heim, um das es geht, stellt im Buch das Leben eines regeltreuen Beamten vom Jugendamt auf den Kopf. Einen Monat später setzt Heyne seinen Ausflug in klassische phantastische Stoffe aus China fort. „Der Schwur der Adlerkrieger“ von Jin Yong ist der zweite Band einer ganzen Reihe.

Ebenfalls im Juni beginnt ein Ausflug von Eoin Colfer in Stoffe, die sich nicht primär an Jugendliche richten. „Highfire – König der Lüfte“ gehört also nicht zur Artemis-Fowl-Reihe. Protagonist ist ein alter Drache, der in Louisiana abgeschieden lebt. Ein 14-jähriger Halbwaise erinnert ihn jedoch daran, dass er eigentlich ein Drache ist. Wohl die logische Fortsetzung der ganzen Vampire, Werwölfe, Hexen und Gestaltwandler, die seit Jahren in den amerikanischen Südstaaten aktiv sind.

Peter Brett – Next Generation

Diese Gestalten lassen wir lieber aus und springen in den September. Kel Kade nimmt seine Leser in „Gefallene Helden“ mit in ein klassisches Abenteuer. Eine Prophezeiung mit Quest, ein Auserwählter, dem ein Freund zur Seite gestellt wird, darum geht es hier vordergründig. Doch Kade spielt mit den klassischen Vorstellungen und den Erwartungen seiner Leser.

Im Oktober schließlich ist es Zeit für eine Rückkehr der Dämonen. Peter Brett wagt einen Neustart seiner Dämonen-Saga, in der die nächste Generation übernimmt. „Der Prinz der Wüste“ ist der mal wieder episch geratene Auftakt der neuen Geschichte.

Gebundene Fantasy von Heyne 2021

Das Jahr 2021 bringt dann noch mindestens zwei Titel, die Heyne als gebundene Ausgabe herausbringt. Beide erscheinen Ende Mai. Einer ist Band 9 der „Sturmlicht-Chroniken“ von Brandon Sanderson, wobei in den deutschen Ausgaben mit „Die Tänzerin am Abgrund“ ein Buch zur Reihe gezählt wird, das im Original ausgegliedert ist. „Der Turm der Lichter“ ist die direkte Fortsetzung von „Der Rhythmus des Krieges“.

In dem anderen kehrt Bernhard Hennen in die Welt der Elfen zurück. Dort begibt er sich für „Schattenelfen – Die Blutkönigin“ in dunkle Abgründe. Zwei weitere Bände sollen folgen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..