Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James – eine Rezension

Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James

Eines der schönsten Cover des Jahres: Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James. Foto: Jörn Käsebier

Acht Söldner auf der Suche nach einem Jungen. So knapp ließe sich der Inhalt von „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ zusammenfassen. Doch die Söldner wissen zunächst nicht, wer der Junge ist und wie gefährlich ihre Mission ist.

Die Handlung wird nicht chronologisch erzählt. Zunächst geht es um die Herkunft der titelgebenden Figuren, den schwarzen Leoparden, einen Gestaltwandler, und den roten Wolf. Dieser verfügt über eine sehr feine Nase, die ihm den Spitznamen „Sucher“ eingebracht hat. Ihm trauen die dubiosen Auftraggeber am ehesten zu, den verschwundenden Jungen zu finden.

Der rote Wolf erzählt

Die Geschichte wird nicht nur aus der Sicht des roten Wolfes erzählt, sondern auch von ihm (als Ich-Erzähler). Neun Jahre nach Beginn der Suche ist er auf Geheiß eines Königs eingekerkert und wird verhört. Marlon James spielt mit dieser Erzählsituation. Leser können den Worten des Suchers nicht trauen – so viel wird deutlich. Ob er lügt oder seinem Kerkermeister nur nicht alles enthüllen möchte, das bleibt jedoch unklar. Die Trilogie „Dark Star“ hat Marlon James dabei so aufgebaut, dass das Bild mit jedem Band mehr Facetten bekommt. Denn Band 2 soll die Geschichte aus Sicht der Mond-Hexe erzählen, in Band 3 ist der Junge die Hauptfigur.

Man darf gespannt darauf sein, wie sehr sich dann auch die Erzählstimme verändert. Denn der rote Wolf pflegt eine zum Teil sehr derbe Ausdrucksweise (f*** die Götter). Auch die Sex-Szenen und Vergewaltigungs-Szenen dürften nicht jedem gefallen (Das Buch erscheint nicht ohne Grund beim Hardcore-Label von Heyne.). Bleiben dürfte die faszinierende Welt, die voller afrikanisch geprägter Mythen und Legenden steckt. Hexen und ihre Gegenspieler, Geister und der Albino-Aberglauben – hier kommt vieles zusammen.

Die Magie im Buch wird dabei nicht näher definiert. Sie spielt aber eine wichtige Rolle, angefangen von der Nase des Suchers über die Gestaltwandler bis hin zu Portalreisen. Ihr gegenüber stellt Marlon James in seinem Roman die Experimente der „weißen Wissenschaftler“. Unnötig zu erwähnen, dass diese nicht gut wegkommen im Buch.

Afrikanische Fantasy

In den vergangenen Jahren ist die Fantasy-Literatur deutlich vielfältiger geworden. Neben europäisch geprägte, mittelalterliche Welten sind andere getreten. Andere Epochen bilden die Grundlage oder eben auch die Geschichte, die Mythen und Legenden anderer Kontinente. Afrikanische Fantasy ist jedoch noch sehr selten. Tomi Adeyemi ist derzeit in den USA sehr erfolgreich. Doch ihr „Children of Blood and Bone“ ist an ein jüngeres Publikum gerichtet als „Schwarzer Leopard, roter Wolf“.

Marlon James hat eine komplexere Geschichte vorgelegt (oder erzählt sie zumindest komplizierter). Sie ist rauer und brutaler. Auch ist bei ihm die Sklaverei nur eines von vielen Themen. Er hat einen Roman vorgelegt, bei dem Leser mitleiden, sich ekeln, gefesselt sind und auch mal eine Pause brauchen. Dieses Buch möchte nicht geliebt werden. Es ist originell, spannend und teilweise sperrig. Nur langweilig ist es nicht.

Dark Star geht weiter

Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James

Schwarzer Leopard, roter Wolf, Band 1 von Dark Star

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ um den ersten Roman der Trilogie „Dark Star“. Band 2 soll im Original den Titel „Moon Witch, Night Devil“ bekommen. Wann er veröffentlicht wird, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.

„Schwarzer Leopard, roter Wolf“ von Marlon James ist bei Heyne erschienen. Die gebundene Ausgabe geht über 832 Seiten und kostet 28 Euro. Die Übersetzung stammt von Stephan Kleiner.

Ein Gedanke zu „Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James – eine Rezension

  1. Pingback: Jahresrückblick: Die besten Fantasy-Bücher 2019 | Der Fantasy Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..