Herbstvorschau von Heyne: Fantasy 2018/2019

Auf den ersten Blick hat sich nicht viel geändert. Noch immer dominieren Science-Fiction und Romantacy das Programm. Doch wer genauer in der Herbstvorschau von Heyne blättert, entdeckt bei der Fantasy 2018 ein paar Überraschungen – zum Beispiel Jasper Fforde.

„Eiswelt“ heißt der neue Roman von Jasper Fforde. Heyne bringt ihn im Dezember heraus. Die Handlung ist in einer Welt angesiedelt, in der die Eiszeit nicht aufgehört hat. Im Winter wachen die sogenannten Winterkonsuln über die übrigen Menschen, die Winterschlaf halten. Der Originaltitel, „Early Riser“, lässt vermuten, dass der übliche Rhythmus durchbrochen wird.

Herbstvorschau von Heyne mit Peter Brett

Auch bei Peter Brett ist das Timing anders als sonst. Seine Leser müssen nicht wie sonst ein bis zwei Jahre auf das nächste Buch warten. Bei „Der Fluch der Heilerin“ handelt es sich allerdings nicht um einen Roman, sondern eine längere Erzählung. Hauptfigur ist Selia, die Dorfälteste von Tibbets Bach (Update August 2018: Mittlerweile lautet der Titel „Selias Geheimnis“). Die deutsche Ausgabe, Anfang Oktober herauskommt, peppt Heyne mit Karten, Glossar und einer Siegelkunde auf.

Zum Jahreswechsel erscheint bei Heyne ein deutsches Debüt. „Die Krone der Elemente“ stammt von Matthias Oden, der nach „Junktown“ seinen ersten Fantasy-Roman vorlegt. Der Einsatz des magischen Artefakts aus dem Titel entfesselt darin einen großen Krieg. Zum Krieg kommt es auch im zweiten Band der Dominium-Saga von Licia Troisi ab Februar. In „Der Feuerkönig“ erzählt die Italienerin, wie es mit Myra weitergeht. Die Protagonistin muss sich zwischen Liebe und Kampf gegen ihren Geliebten entscheiden.

Fantasy 2019: Alte Männer und Seebären

Im März ziehen alte Helden erneut in die Schlacht. Der Kanadier Nicholas Eames feiert mit „Könige der Finsternis“ sein Debüt. Er schickt darin alte Männer mit Bauch auf eine gefährliche Mission, die sie nur mit Glück und Selbstironie bestehen können. In Nordamerika war das erfolgreich genug, um noch für dieses Jahr eine Fortsetzung anzukündigen. Und im April erscheint schließlich noch der siebte Band der Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus. „Rosentempel“ spielt nicht auf dem Meer, sondern überwiegend in der Wüste. Eine weitere kleine Überraschung in der Herbstvorschau von Heyne.

Update vom 4.5.2018: Auch bei den gebundenen Ausgaben ist ein Fantasy-Titel dabei. Heyne veröffentlicht weiter die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson. Und erneut wird ein Originaltitel auf zwei deutsche Bände aufgeteilt. „Der Ruf der Klingen“ kommt im Oktober heraus. „Die Splitter der Macht“ werden im März 2019 folgen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.