Heyne: Fantasy-Programm im Herbst 2016

Heyne setzt im Herbst und Winter 2016 in Sachen Fantasy nicht mehr auf gebundene Ausgaben, sondern wieder rein auf Paperback und Taschenbuch. Das Programm bietet eine gute Mischung aus Fortsetzungen begonnener Reihen und Debüts neuer Autoren – mit einem Schwerpunkt auf Werken anglo-amerikanischer Autoren.

Doch vereinzelt haben auch deutsche Autoren ihren Platz im Fantasy-Programm. So veröffentlicht Heyne weiter die Brüder Tom und Stephan Orgel als T.S. Orgel. Mit „Sturm aus dem Süden“ gehen die Blausteinkriege ab November in die zweite Runde. Steinig geht es im Dezember weiter, dann erscheint „Der Feuerstein“ von Rae Carson, eine Geschichte um eine Prinzessin, die vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan wird – allerdings einem tödlichen.

Heyne mit düsterer Fantasy

Im neuen Jahr geht die Phileasson-Saga von Robert Corvus und Bernhard Hennen weiter. „Die Wölfin“ lautet der Titel von Band 3 des Abenteuers in Aventurien. Auch bei „Die Klinge des Königs“ handelt es sich um eine Fortsetzung. Jeff Salyards’ Geschichte einer Söldnertruppe geht weiter, und schon die Klingen im Titel zeigen, dass die Bücher des Amerikaners in die Nähe des Werks von Joe Abercrombie gerückt werden sollen. Von Lord Grimdark selbst kommen einen Monat später Erzählungen aus der Klingen-Welt heraus. „Schattenklingen“ lautet der Titel der Anthologie.

Gespannt sein darf man auf „Empire auf Storms“. Die Reihe von Jon Skovron dreht sich um zwei Waisen, Hope und Red, die sich in den Slums der Stadt New Laven treffen und einige Gemeinsamkeiten entdecken. Ihr „Pakt der Diebe“, so der deutsche Titel, verhilft ihnen zu Macht und Ansehen. Das erinnert ein wenig an Locke Lamora, und da trifft es sich gut, dass es auch von Scott Lynch einen neuen Band um die Gentleman-Ganoven gibt. „Das Schwert von Emberlain“ ist für den April angekündigt. Update (Februar 2017): Das neue Abenteuer von Locke Lamora verschiebt sich mal wieder. Heyne gibt jetzt August an, doch dieser Termin ist mit Vorsicht zu genießen, da er nah am Termin für das Original liegt.

Ebenfalls im April erscheint bei Heyne der Fantasy-Roman „Die Feuer von Anasoma“. Mitchell Hogan gewann mit seinem Buch über einen Waisenjungen, der in einem Kloster aufwächst und Arkanen-Magie lernt, bereits den Aurealis Award. Mithilfe der Magie will Calden eines Tages die Mörder seiner Eltern stellen. Ähnlich wie bei Jon Skovron bleibt abzuwarten, ob die oft benutzten Motive originell umgesetzt oder nur revolviert sind. Das Urteil auf Goodreads fällt gemischt aus, aber immerhin erscheint im Herbst 2016 bereits der dritte Band der Reihe im Original.

Advertisements

3 Gedanken zu „Heyne: Fantasy-Programm im Herbst 2016

  1. Pingback: Joe Abercrombie: Königskrone – Bruchsee-Trilogie 3 | Der Fantasy Weblog

  2. Die Bücher von Scott Lynch finde ich echt klasse. Gibt es denn bald vielleicht eine Rezension zum BuchDas Schwert von Emberlaine?

    • Das würde ich nicht ausschließen. Ab Mitte März 2017 startet die Auslieferung – es wird also noch ein wenig dauern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s