Neue Fantasy-Bücher im Oktober 2013: 12 Wasser auf dem Pfad des Zorns

E.L. Greiff: Zwölf Wasser 2

E.L. Greiff: Zwölf Wasser 2

Es geht in die Abgründe: In E.L. Greiffs Trilogie „Zwölf Wasser“ ist die Zeit für einige Rückschläge gekommen. Denn die wichtigsten Quellen beginnen zu versiegen und rauben damit den Menschen ein Stück Menschlichkeit. Das geht selbst nicht an den welsischen Offizieren spurlos vorbei, die die Undae begleiten. Drei Trupps sind aufgebrochen um sich gegen das Versiegen der Quellen zu stellen. Doch wie „Zwölf Wasser – In die Abgründe“ zeigt, ist diese Mission fast hoffnungslos, da die Welt bereits ins Chaos zu stürzen droht. Erschienen ist der zweite Teil der Trilogie beim Deutschen Taschenbuch Verlag.

Antoine Rouaud: Der Pfad des Zorns

Antoine Rouaud: Der Pfad des Zorns

Ab Mitte Oktober gibt es auch mehr über eine andere Mission zu lesen – dann erscheint „Der Pfad des Zorns“ von Antoine Rouaud. Das bei Heyne erscheinende Fantasy-Buch des Franzosen verspricht ein spannendes Debüt zu werden. Auch wenn man beim Blick auf das Cover ausrufen möchte „Was willst Du mit dem Dolche, sprich“, ist der Reihen-Titel doch „Das Buch und das Schwert„. Zunächst geht es um einen Veteranen, General Dun-Cadal, der den Untergang des Kaiserreichs und die Revolution nicht verhindern konnte und nun seine Erinnerungen zu vergessen sucht. Doch ihm ist kein Frieden vergönnt, denn eine Gelehrte, die Historikerin Viola, stöbert ihn auf, sodass Buch und Schwert zusammenfinden.

Michael M. Thurner: Der Gottbettler

Michael M. Thurner: Der Gottbettler

Dass es auch in Österreich düster zugehen kann, zeigt der in Wien lebende Autor Michael M. Thurner mit „Der Gottbettler“. Am 21. Oktober erscheint sein Werk bei Blanvalet. Zwei Trios treffen darin aufeinander: Eines, das für den nach der Weltherrschaft strebenden Gottbettler kämpft und eines, das sich diesem entgegen stellt. Dabei ist die Aufgabe der Gottbettler-Feldherren deutlich einfacher, stehen ihnen doch viel mehr Schergen zur Verfügung. Doch die Sympathie des Lesers bekommt meist David und nicht Goliath. Und so dürfen Rudynar Pole, Pirmen und Terca darauf hoffen, doch zu siegen – auch wenn sie alles andere als strahlende Helden sind.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Neue Fantasy-Bücher im Oktober 2013: 12 Wasser auf dem Pfad des Zorns

  1. Die Bücher von Thurner lese ich inzwischen sehr gern. Anbei noch ein Lesehinweis „Grimzhag der Ork“ von A. Merow. Auch ein noch recht neues Fantasybuch, das wirklich lesenswert ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s