Peter V. Brett im Interview über Flammen der Dämmerung, Dämonen und Verfilmungen

Peter V. Brett kam pünktlich zur Veröffentlichung von „Die Flammen der Dämmerung“, dem dritten Band seiner Dämonen-Reihe, nach Deutschland. Auf der Leipziger Buchmesse äußerte er sich gegenüber dem Fantasy-Weblog zu seinem neuen Buch, den Plänen für die Fortsetzungen und die Chancen einer Verfilmung der Dämonen-Reihe.

In „Die Flammen der Dämmerung“ erfahren die Leser mehr über Ineveras Leben. Wie würden Sie sie charakterisieren?

Peter Brett: Sie ist oft sehr aufgewühlt, da sie flüchtige Blicke in die Zukunft werfen kann und dadurch erfährt, dass die Menschheit aussterben wird, wenn sie nichts unternimmt. Sie geht bei ihren Taten sehr energisch und rücksichtslos vor, weshalb sie in „Das Flüstern der Nacht“ auch als Schurkin herüberkam. Doch jetzt bekommen die Leser ihre Sicht der Dinge geschildert, verstehen ihre Beweggründe und merken, dass sie wie die anderen wichtigen Figuren, die Welt retten möchte – aber eben auf ihre Weise.

Mit Inevera steigt die Zahl der Hauptfiguren auf fünf, wenn man Renna mitrechnet gar auf sechs. Wird es in Band 4 weiteren Zuwachs geben?

Peter Brett: Ja, die Liste wird länger. In Band 4 wird es mindestens noch eine Figur geben, aus deren Perspektive die Handlung geschildert wird. Daher wird für die bekannten Figuren weniger Raum bleiben. Ich habe gemerkt, dass acht Perspektiven eine Grenze sind, die ich nicht überschreiten sollte, ohne dass ich mich zu weit vom Mittelpunkt der Geschichte entferne. In jedem Buch gibt es ein bis zwei Hauptfiguren, zwei bis drei wichtige und ein paar, in deren Gedankenwelt ich kurze Einblicke gebe, um den Lesern wichtige Informationen zu übermitteln. Das führt manchmal dazu, dass Favoriten von Lesern nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen wie gewünscht.

Peter V. Brett      Foto: Jörn Käsebier

Peter V. Brett Foto: Jörn Käsebier

Haben Sie selbst einen Favoriten?

Peter Brett: Nein, ich liebe alle meine Kinder gleich viel. Doch ich muss sagen, dass für mich eine der spannendsten Dinge am Schreiben ist, dass ich neue Figuren erschaffen kann, mit all ihren Facetten.

Werden Sie auch mehr über die Dämonen enthüllen, etwa über ihre Herkunft und den Horc?

Peter Brett: Im fünften Buch werde ich deutlich mehr auf sie eingehen, mehr über ihre Gesellschaft und ihre Kultur verraten. Es wird auch einen Dämonen geben, der mit den menschlichen Figuren interagiert. Da die Geschichte in Band 5 zu einem Ende gebracht wird, fand ich es an der Zeit, da mehr ins Detail zu gehen.

Mit den Dämonen, die nachts aus dem Horc steigen, spielen Sie mit der Angst vor Monstern in der Dunkelheit. Wie nehmen Sie Ihrer Tochter diese Angst?

Peter Brett: Meine vierjährige Tochter ist erstaunlich mutig. Das liegt vielleicht auch an ihrem Lieblingsfilm „Brave“, in dem die Protagonistin Merida nicht davonläuft, sondern sich mit ihrem Bogen allen Herausforderungen stellt. Wenn wir uns zusammen Fantasy-Filme anschauen, zeigt sie an Stellen, an denen ich es erwartet hätte, überhaupt keine Furcht. Doch dafür kann es passieren, dass sie draußen von einem Hund angeknurrt wird und völlig verängstigt reagiert.

Haben Sie selbst auch Dämonen, vor denen sie Angst haben?

Peter Brett: Haben wir das nicht alle? Es gibt doch im Leben von jedem Menschen Dinge, die ihm Angst machen, die sein Leben zu kontrollieren drohen. Das ist vielleicht auch einer der Gründe, warum sich so viele Leser von meinen Büchern angesprochen fühlen. Sie wollen erleben, dass Dämonen bekämpft werden können, und ich hoffe, dass die Bücher da Hoffnung machen.

Peter V. Brett im Gespraech

Peter V. Brett im Gespraech  Foto: Jörn Käsebier

In Ihren Romanen verfügen die Dämonen über große magische Fähigkeiten. Wie genau sollte Ihrer Meinung nach in Fantasy-Büchern definiert sein, was Magie bewirken kann und was nicht?

Peter Brett: Magie ist das, was Fantasy ausmacht. Ohne Magie würde sie sich kaum von historischen Romanen oder ähnlichem unterscheiden. Doch einige Autoren machen es sich zu leicht, indem sie es ihren Helden erlauben, sich dank der Magie aus gefährlichen Situationen zu befreien. Ich wollte das unbedingt vermeiden und habe mein Magie-System daher sehr behutsam in die Handlung eingebaut. Daher gibt es im ersten Buch auch nicht sehr viel Magie, sondern sie tritt erst im zweiten stärker in Erscheinung und im dritten wird sie von mehr Personen eingesetzt. Das gibt den Lesern Zeit, sich an die Möglichkeiten und Grenzen der Magie zu gewöhnen. Sie wissen, dass Magie nicht alles zum Guten wenden kann.

Die Dämonen-Reihe wird fünf Bände umfassen, danach folgt noch ein Einzelband. Wissen Sie schon ob Sie danach in der Dämonen-Welt bleiben oder eine neue schaffen wollen?

Peter Brett: Es kann gut sein, dass ich eines Tages der Dämonen-Welt müde werde. Doch da mich vor allem das Erschaffen von Figuren reizt, kann es auch sein, dass ich noch lange in dieser Welt bleibe und mich nur neuen Orten und Figuren darin zuwende. Da ich derzeit aber noch drei Bücher vor mir habe, ist es noch zu früh für eine Entscheidung über das nächste Projekt.

Ein Projekt, das zunächst gescheitert ist, ist die Verfilmung Ihrer Bücher, da zunächst nicht genug Geld zusammen kam. Wie schätzen Sie die Chancen ein, dass es doch noch einen Film geben wird?

Peter Brett: Ich denke, die Chancen stehen nicht schlecht. Die Bücher sind ziemlich populär und wurden in viele Sprachen übersetzt. Wir haben uns auch mit den Käufern gut verstanden, die die Rechte erworben hatten, und unser Agent in Hollywood arbeitet weiter an dem Projekt. Außerdem schadet es sicher nicht, dass „Die Flammen der Dämmerung“ bislang sehr erfolgreich ist.

Advertisements

8 Gedanken zu „Peter V. Brett im Interview über Flammen der Dämmerung, Dämonen und Verfilmungen

  1. Was mich ja brennend interessiert ist für WANN man mit dem nächsten Teil rechnen kann. „Flammen der Dämmerung“ habe ich verschlungen und nun dürstet es mich nach mehr… 2014? 2015?

    • Ich würde mal eher mit 2015 rechnen. Bei Brett haben sich die Veröffentlichungstermine der beiden letzten Bücher verschoben, zumal für die Übersetzung ja auch immer ein wenig Zeit einzuplanen ist.

  2. Pingback: Die Flammen der Dämmerung von Peter V. Brett | Der Fantasy Weblog

    • Nur 5 +1 Bände? Ehrlich gesagt, könnte Peter noch weiter einsteigen und viele Passagen gerne ausführlicher schreiben.
      Die Bücher machen einfach nur süchtig und ich denke und hoffe, dass er sich noch zu mehr Büchern hinreißen lässt!

  3. Es wird mit jedem Teil immer spannender!
    Reicht an Patrick Rothfuss heran – stark!!

  4. SPOILER
    Ich liebe diese Bücherreihe aber ich finde es schade das Jadir getötet wird (So hab ich das verstanden ) Kann den 5. Band kaum erwarten .

    Aber wenn das Buch wirklich verfilmt wird BITTE LASST EUCH ZEIT und macht was großes draus!!!
    Ich hab vorkurzem die 4 Eragon Bände nochmal gelesen und mich Extem darüber geärgert was für ein Blödsinn der Film doch ist . Das wäre echt schade wenn das auch mit ,Die Flammen der Dämmerung “ passiert ! 😉

  5. Ich warte auch sehr auf das neue Buch. Sind mittlerweile Neuigkeiten bezüglich des Erscheinungstermins bekannt???
    Einen Film lehne ich aber ab. Die Reihe ist sehr vielschichtig und das macht sie gerade gut. Selbst wenn jedes Buch seine eigene Verfilmung bekommen würde, könnte man die ganzen parallelen Geschichten nicht zusammenfassen. Meiner Meinung nach kann nur eine Serie in GoT-Manier, also mit einem hohen Budget und viel Zeit, die Genialität dieses Buches weitergeben.
    Was denkt ihr dazu?

    • Ich habe den Hinweis gefunden, dass Brett gerade den Entwurf zu „Skull Throne“ überarbeitet und das Original am 24. März 2015 herauskommen soll. Außerdem ist eine weitere Kurzgeschichte angekündigt („Messenger’s Legacy“), die es auch in die Übersetzung schaffen könnte (vielleicht auch erst in einem Sammelband).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s