Markus Heitz: Albae 2 – Vernichtender Hass, doch kein Zwerge-Film

Markus Heitz rechnet nach eigenem Bekunden nicht mehr damit, dass es noch zu einer Verfilung des ersten Zwerge-Romans kommt. Wie er auf seiner Homepage schreibt, ist die Option der Produktionsfirma H&V erloschen, ohne dass es zu einer Realisierung des Film-Projekts gekommen wäre. Die Absage setzt einen Schlussstrich unter ein Gezerre, das immerhin sechs Jahre gedauert hat.  Tungdil Goldhand dürfte damit eine Verniedlichung als Film-Zwerg erspart geblieben sein, den Fans entgeht ein weiteres Fantasy-B-Movie  sowie ein Revival der Völker-Romane, die die deutsche Fantasy so lange geprägt haben.

Vernichtender Hass der Albae

Gut, was heißt eigentlich geprägt haben? Markus Heitz schwimmt ja noch auf dieser Welle und sorgt für weitere Ausläufer. Mitte August kommt sein zweiter Albae-Roman auf den Markt. „Die Legenden der Albae – Vernichtender Hass“ schildert den Einfall der Albae in das Geborgene Land. Angeführt von Sinthoras und Caphalor ziehen die bösen Elben durch das Land der Menschen, Elben und Zwerge. Wer die Zwerge-Reihe gelesen hat, weiß, wie die beiden Albae und ihre Invasion enden werden, doch ist die Sichtweise dieses Mal eine andere. Piper dürfte sich auf den nächsten Hit in der Spiegel-Bestsellerliste freuen, und Markus Heitz sollte mit „Vernichtender Hass“ mindestens die Nominierung für den Deutschen Phantastik Preis (DPP) 2012 sicher haben.

Advertisements

3 Gedanken zu „Markus Heitz: Albae 2 – Vernichtender Hass, doch kein Zwerge-Film

  1. Pingback: Vorschau auf Piper-Fantasy im Herbst 2011 « Der Fantasy Weblog

  2. also: „Völker- Welle“ finde ich etwas ungeschickt, ja beinahe abwertend formuliert. Sowohl Markus Heitz als auch Stan Nicolls , Michael Peinkofer usw haben fantastisch unterhaltsame, kreative und spannende Fantasy- Romane geschrieben die, ja ich möchte sagen von den verlagen wie Piper und Heyne etwas ungeschickt betitelt wurden um sie in eine bestimmte sparte der Fantasy abzudrängen. Meiner völlig subjektiven meinung nach, stellt „Die Zwerge“ und seine Nachfolger die Tolkien Bücher vollständig in den Schatten.

  3. Ich finde es schade, dass so eine super Fantasy-Reihe wie die Zwergenromane nicht verfilmt wird, denn Markus Heitz hätte es verdient. Der perfekte Regisseur dafür wäre Peter Jackson oder einer der beiden Deutschen Hollywood-Regisseure – Roland Emmerich und Wolfgang Petersen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s