Brent Weeks gelangt ins Jenseits der Schatten

Cover von Jenseits der Schatten

Brent Weeks: Jenseits der Schatten

Mit „Jenseits der Schatten“ schließt Brent Weeks seine Schatten-Trilogie um den Assassinen Kylar ab. Als Nachtengel hat er seine Heimatstadt Cenaria vor den Invasoren aus Khalidor gerettet, doch dabei einen Arm verloren. Um diesen zurückzubekommen, hat er eine Mission übernommen, die ihn zum mächtigsten Schwert Midcyrus  bringt. Derweil marschiert bereits die nächste Armee auf Cenaria, sodass Kylar nicht viel Zeit bleibt, seine Aufgabe zu erfüllen. Zumal ein khalidorischer Magier daran arbeitet, seine Göttin auf die Welt loszulassen, um dafür Gottkönig zu werden …

Im dritten Buch der Schatten-Trilogie stellt sich Brent Weeks die Aufgabe, die Schicksale der wichtigsten Charaktere zu erfüllen. Neben Kylar spielen auch Momma K., Logan, Dorian, Solon, Vi und Elene eine wichtige Rolle. Die Charaktere sind das größte Pfund, mit dem „Jenseits der Schatten“ wuchtert. Die Handlung überrascht dazu mit einigen Wendungen.

„Jenseits der Schatten“ von Brent Weeks ist bei Blanvalet erschienen. Das Fantasy-Buch hat in der deutschen Ausgabe 704 Seiten und kostet 15 Euro.

Nachtrag: Die Rezension von „Jenseits der Schatten“ ist online.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s