Brandon Sanderson wird zum Herrscher des Lichts

Cover von Herrscher des Lichts

Brandon Sanderson: Herrscher des Lichts

Mit „Herrscher des Lichts“ schließt Brandon Sanderson seine Trilogie um die Nebelgeborenen (Mistborn) ab. In „Kinder des Nebels“ und „Krieger des Feuers“ haben die Leser miterlebt, wie das Letzte Reich sich durch eine Revolution veränderte und wie schwierig ein politischer Neuanfang ist. Doch Vin, Sazed und Elant stehen in „Herrscher des Lichts“ einem größeren und mächtigeren Feind gegenüber als es Lord Ruler war, der die Skaa jahrhundertelang geknechtet hatte.

Unter Schreibblockaden scheint Brandon Sanderson nicht zu leiden, ist doch der Abschlussband der Trilogie – wie schon die Vorgänger – recht lang geraten. Auf mehr als 900 Seiten schildert der amerikanische Autor den Kampf der letzten Helden gegen das Wesen aus dem Dunkelgrund. Der bei Heyne erschienene Fantasy-Roman kostet 15 Euro.

Edit: Die ausführliche Rezension ist online.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s