Kryson 1: Die Schlacht am Rayhin

Bernd Rümmelein: Kryson

Bernd Rümmelein: Kryson

Die Fantasy-Welt Kryson existiert dank eines Ausgleichs von Tag und Nacht, Licht und Schatten, repräsentiert von zwei schlafenden magischen Brüdern. Doch als einer von ihnen erwacht, gerät das Gleichtgewicht, das Kryson zusammenhält in eine Schieflage. Der Magier Sapius sieht die Gefahr, weiß jedoch nicht, wie er ihr begegnen soll, denn die Menschen auf dem Kontinent Ell sehen sich auch einem Heer der barbarischen Rachuren gegenüber. Die Schlacht am Rayhin erscheint unausweichlich, doch wird sie nicht die Entscheidung bringen.

Mit dem ersten Band von Kryson beginnt der deutsche Fantasy-Autor Bernd Rümmelein eine neue Saga. Für den Auftaktband erhielt er in diesem Jahr den Wolfgang-Hohlbein-Preis und damit so einige Vorschusslorbeern. Auch ist seine Kryson-Saga das Zugpferd des neuen Otherworld-Programms, des ersten unter der Regie von Ueberreuter. Band 2 und 3 sind bereits veröffentlicht, weitere Bände sollen folgen. „Kryson 1. Die Schlacht am Rayhin“ ist 576 Seiten dick, inklusive eines mehrseitigen Glossars zur Welt und einer Karte. Der Fantasy-Roman kostet 14,95 Euro.

Edit: Die ausführliche Rezension ist online.

Advertisements

5 Gedanken zu „Kryson 1: Die Schlacht am Rayhin

  1. Ich habs schon Regal stehen und hab so die leise Vorahnung das die Kryson Reihe eine wirklich hervorstechende Triologie wird.
    Bernd Rümmeleins Kurzgeschichte in der Anthologie „Fantastische Kreaturen“ (vor kurzem erschienen) zeigt zumindest deutlich welche Klasse der Autor hat.
    Ich freu mich drauf es endlich aufschlagen zu können 🙂

  2. @Feenfeuer: Kurze Anmerkung – Das wird keine Trilogie, sondern eine Hexalogie. Die Teile 4-6 sollen dann 2010 kommen, wenn ich mich richtig entsinne.

  3. Ich habe auch gelesen, dass die Saga wohl sechs Bände umfassen wird. Weder bei Otherworld noch bei Ueberreuter konnte ich einen Hinweis auf die geplante Veröffentlichung der weiteren Teile (4-6) entdecken. Freue mich auch schon auf die Lektüre, werde hoffentlich nächste Woche dazu kommen.

    • Ich habe „Kryson“ (den ersten Band) schon gelesen und fand das Buch unheimlich spannend und anspruchsvoll. Die ersten hundert Seiten waren schwer, weil ich noch nicht richtig in der Welt drin war und immer wieder mal zum Anhang springen musste. Es gibt sehr viele Details zu verarbeiten. Danach wurde es mit jeder Seite immer besser und im letzten Teil war es für mich ein regelrechter „Pageturner“. Jedenfalls bin ich jetzt am Zweiten und mag es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte steigert sich enorm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s