Es wird dämonisch

Diesen Sommer erobern Dämonen die Fantasywelt. Der deutsche Autor Tobias O. Meißner (Im Zeichen des Mammuts) lässt die Dämonen Gäus und Irathindur auf eine Menschenwelt los. Dort angekommen erfahren die finsteren Geschöpfe, dass sie nicht beide überleben können, da die Nahrung auf Dauer nur für einen reichen wird. Also stellen beide Heere auf, mit deren Hilfe sie den Widersacher vernichten wollen.

Edit: Eine ausführliche Besprechung gibt es hier.

Das Actionspektakel dazu gibt es bei Piper mit kartoniertem Umschlag auf 464 Seiten für 14,90 Euro.

Der neue Verlag Penhaligon will lieber die komische Seite der Höllengeschöpfe aufzeigen. Der Amerikaner Royce Buckingham lässt in seinem Debüt „Dämliche Dämonen“ (Demonkeeper) den jungen Nathan Grimlock zum Hüter der Dämonen werden. Diese sind nicht alle böse, doch „das Tier“ schon. Und ausgerechnet dieses Monster entkommt seinem Wärter, der daraufhin auf Dämonenjagd geht. Dabei bleiben andere Dämonen an seiner Seite…

Wer also auf humorvolle Dämonen steht, kann sich ab Ende des Monats auf 224 Seiten mit der gebundenen Ausgabe für 14,95 Euro vergnügen, eingeschlossen zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Es wird dämonisch

  1. Pingback: Piper 2010 – etwas heitzlos « Der Fantasy Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s